Immobilienbewertung in den Wintersportorten in Österreich

Die schönsten Wintersportregionen in Österreich

Skifahren in Österreich ist einfach Spitze! Die Skigebiete in Tirol, Vorarlberg, KärntenSteiermark und dem Salzburger Land bieten alles, was zu einem perfekten Skiurlaub in Österreich gehört: ein traumhaftes Bergpanorama mit vielen Dreitausendern, gut präparierte Skipisten und abwechslungsreiche Skigebiete inklusive zahlreicher Gletscher, ein weitläufiges Loipennetz zum Langlauf, gemütliche Unterkünfte, brausender Après-Ski mit internationalen Events in vielen Skiorten. Damit ist unser Nachbarland das beliebteste Reiseziel für Ski- und Winterurlaub in den Alpen.

Die Skigebiete in Österreich genießen schon seit Jahren hohe Beliebtheit in Deutschland. Dank der ausgezeichneten Lage in den Alpen sind viele Skigebiete sehr schneesicher und die Pisten auch noch oberhalb von 2000 Metern Höhe zu finden. Außerdem werden die Liftanlagen stetig modernisiert, einzelne Skigebiete in Österreich miteinander verbunden und das Unterhaltungsangebot erweitert.

Als vorwiegend von den Alpen beherrschtes Land gibt es in Österreich zahlreiche Möglichkeiten, den alpinen Skisport auszuüben. Der alpine Skisport ist in Österreich eine wichtige treibende Kraft für den Tourismus und damit ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Auch die Immobilienbewertung in diesen Regionen wird immer wichtiger.

Insbesondere die Bundesländer Vorarlberg, Tirol und Salzburg bieten in beinahe jedem Alpental eines oder mehrere Skigebiete, die mit zahlreichen Aufstiegshilfen (Seilbahnen, Sessellifte, Schlepplifte) ausgestattet sind. Die großen Skiarenen in den österreichischen Alpen verfügen über 50 oder mehr verschiedene Liftanlagen und manchmal über 100 km präparierte Skiabfahrten. Diese sind allerdings oftmals nicht zusammenhängend, sondern nur über Busfahrten zu erreichen. Der Verbund Ski amadé im Salzburger Land etwa umfasst beispielsweise 860 Pistenkilometer und 270 Lifte, die sich allerdings über 25 Orte in einem mehrere hundert Quadratkilometer großen Gebiet verteilen. Aber auch in den östlichen Bundesländern gibt es viele Skigebiete. Die kleinsten davon haben oft nur ein oder zwei Schlepplifte und einige hundert Meter an Skipisten. Skigebiete sind häufig auch mit anderen Wintersportmöglichkeiten kombiniert, zum Beispiel mit Langlaufloipen, Rodelbahnen oder Thermalbädern. Zusätzlich gibt es in Österreich einige Gletscherskigebiete, die im Wesentlichen unabhängig von der Schneelage ganzjährige Wintersportmöglichkeiten bieten. Einige der österreichischen Skigebiete sind immer wieder Austragungsstätte von Weltcuprennen.

Wo beginnen, wenn nicht dort, wo einst alles begann: am Arlberg? Hier wurde 1936 der erste Skilift Österreichs erbaut, und befindet sich auch der einzige Ort weltweit, der gleich vier Olympiasieger im alpinen Skisport hervorgebracht hat: Lech und Zürs. Längst hat sich das damalige Bergdorf zum internationalen Wintersportort entwickelt – ohne dabei seinen beschaulichen Charme zu verlieren. Dass man vor allem in Oberlech meinen könnte, die Zeit wäre stehen geblieben, liegt ironischerweise am Gegenteil: modernster Technik. Dank eines unterirdischen Tunnelsystems und einer flotten Bergbahn ist der ganze Ort autofrei. Wen wundert’s, dass diese idyllische Atmosphäre auch prominente Gäste wie die niederländische Königsfamilie, Rocksänger Campino oder Schauspieler Hugh Grant anlockt? Letzterer kehrte sogar drei Mal hintereinander in der Schneggarei-Hütte ein, um sich ein Wiener Schnitzel zu genehmigen. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Auch das malerische Seefeld in Tirol besticht mit nostalgischem Flair. Doch der harmlose Schein trügt: Bei der einwöchigen Winterparty oder dem Seefelder Schneefest ist jede Menge los! Man lässt sich eben viel einfallen, um die Gäste zu unterhalten und glücklich zu machen: Als der Fussballverein Manchester City im Hotel „Klosterbräu“ abstieg, wurden auf Wunsch des Managements sogar spezielle Matratzen importiert. Doch selbst die grösste Gastfreundschaft hat ihre Grenzen – nämlich dann, wenn es um die Tradition der Einheimischen geht. Die Bitte der Promikicker, man möge die Kirchenglocken nicht schon frühmorgens läuten, verhallte ungehört... im Gegensatz zu den Glocken.

 

Hier die schönsten Ziele:

Kitzbühel
Eines der bedeutendsten Wintersportzentren in Österreich, besonders berühmt wegen seines legendären

Mayrhofen/Zillertal
Mitten im Skigebiet Zillertal 3000 mit rund 190 Pistenkilometern.

Serfaus-Fiss-Ladis
Die Wintersportregion mit jahrzehntelanger Tradition hat sich speziell den Familien verschrieben.

Zell am See
Direkt am Zeller See gelegen, ist der beliebte Ort Ausgangspunkt zu drei Skigebieten, darunter das Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn.

Gastein
Bad Gastein, Bad Hofgastein und Dorfgastein haben jahrzehntelange Winterporttradition.

Saalbach-Hinterglemm-Leogang
Seit Jahrzehnten beliebter Wintersportort mit rund 200 Pistenkilometern.

Nassfeld/Hermagor
Beliebt nicht nur wegen seiner vielen Sonnentage. Wintersportler freuen sich besonders über modernste Liftanlagen und gemütliche Hütten.

Schladming
Zentrum der Ski Region Schladming Dachstein mit der 4-Berge Skischaukel.

Obertauern
Beliebter Wintersportort, in dem schon die Beatles die Winterszenen zum Film „Help“ drehten.

Hinterstoder
Traditionsreiches Ski- und Weltcup-Bergdorf, mit einem schneesicheren Skigebiet auf sonnigem Plateau.

 

 


 
Schließen
loading

Video wird geladen...