Immobilienbewertung an der Copacabana - Rio de Janeiro

Immobilienbewertung an der COPACABANA

Copacabana ist einer der bekanntesten Stadtteile Rio de Janeiros in der Zona Sul, der direkt zwischen dem Atlantik und den mit Favelas bevölkerten Granitfelsen liegt und über einen vier Kilometer langen Sandstrand verfügt. Gemeinsam mit dem benachbarten Leme bildet der Stadtteil außerdem die gleichnamige Verwaltungsregion.

Den nördlichen Teil von Copacabana (hier ein Neutrum weil ein Wohnviertel, nicht wie in Bolivien, wo Copacabana eine Halbinsel ist, also Feminin) bildet das eigenständige Viertel Leme, welches mit dem Chapeu (Hut) Mangueira und dem Morro do Leme abschließt. Leme ist ein überwiegend gehobenes Viertel, welches von der Oberschicht bewohnt wird. Im Süden, am Übergang zum Stadtviertel Ipanema liegt das Viertel Arpoador. Im Westen liegt die Lagoa Rodrigo de Freitas und im Norden Botafogo. An der Grenze liegt das kleine Viertel, durch seine Karnevalsschule bekannte Viertel, Mangueira und der Friedhof São João Batista. Der Zugang nach Copacabana von Norden ist durch Straßentunnel möglich.

Copacabana ist 5,08 km² groß und weist momentan mit 34.000 Bewohnern pro km² die höchste Bevölkerungsdichte Rios auf.

In dem 109 Straßen fassenden Stadtteil Copacabana leben ca. 300.000 Menschen. Copacabana umfasst 101 Straßenblöcke, 79 Straßen, sieben Seitenstraßen, vier Hänge und drei Favelas (Pavão-Pavãozinho, Favela Morro dos Cabritos und Ladeira dos Tabajaras) auf einer Fläche von 7,84 Quadratkilometern. Es wird mit einem kontrastreichen „Schmelztiegel“ verglichen, da hier ein starkes Ethnien- und Klassengemisch vorherrscht, welches in der Welt einzigartig ist. “In Copacabana zeigt sich die ethnische, kulturelle und soziale Vielfalt der brasilianischen Gesellschaft.” Im Gegenteil zum Nachbarviertel Ipanema, welches traditionell der Oberschicht zugerechnet wird, wird Copacabana überwiegend von der Mittelschicht und gehobenen Mittelschicht bewohnt. Dieser Stadtteil hat mit den größten Anteil an Senioren und Rentnern in Rio de Janeiro. Copacabana besitzt mehrere U-Bahnstationen: Cardeal Arcoverde, Siqueira Campos und Cantagalo liegen innerhalb der Grenzen des Stadtteils Copacabana; während General Osório genau auf der Grenze zu Ipanema liegt.

Die portugiesisch Avenida Atlântica (Atlantikallee) ist die Prachtstraße, welche sich direkt an den Strand, der Praia de Copacabana, anschließt. Ihr Bürgersteig besteht aus den berühmten, wellenlinienförmigen geschwungenen Mosaiken, welche charakteristisch für Copacabana sind. Bekannte Sterne-Hotels, die direkt an der Avenida Atlântica liegen, sind das Rio Palace, das 37-stöckige Windsor Atlantica (in Leme), das Othon Palace Hotel und das Copacabana Palace. An der Avenida Atlântica konzentriert sich die Touristenszene mit einer großen Anzahl von Straßencafés und Restaurants.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...